Lebensmittelindustrie setzt auf Stevia

Seit Stevia als Lebensmittelzusatz in Deutschland durch die EU-Kommission zugelassen wurden, sehen viele Hersteller mit dem neuen Wundermittel im Markt neue Chancen. Da viele Menschen nur sehr ungern auf zuckerhaltige Leckereinen verzichten, gleichzeitig aber eine tolle Figur bewahren wollen, könnte Stevia in der Süßwarenindustrie revolutionäre Möglichkeiten des kalorienarmen Naschens bieten.

Vielen Lebensmittelhersteller planen bereits Stevia in Produkten wie Softdrinks, Müsli, Schokolade oder Joghurt zu verarbeiten, um die Produkte besonders kalorienarm anbieten zu können. Viele Light-Produkte, die bisher angeboten wurden, bestehen aus synthetischen Süßungsmitteln. Langzeitliche Untersuchungen ergaben eine erhebliche Appetitsteigerung durch den Verzehr dieses Süßstoffs. Stevia hingegen wird aus der Pflanze Stevia rebaudiana gewonnen und ist damit ein natürlicher Süßstoff, welcher von südamerikanischen Ureinwohnern schon seit Jahrhunderten verwendet wird.

Coca Cola ist ganz vorn mit dabei. In den USA und Frankreich wurde Stevia Cola schon auf den Markt gebracht. In Deutschland ist diese noch in Planung. Das Hamburger Szenegetränk Fritz-Cola ist in Deutschland bereits mit Stevia erhältlich. Auch Haribo bietet Lakritz mit Stevia an, und will dabei besonders junge Frauen von dem kalorienärmeren Naschwerk überzeugen. Nachziehen wollen Zentis mit steviagesüßter Konfitüre sowie Pulmoll mit Stevia Bonbons. Hinderlich ist noch, dass in Lebensmitteln eine begrenzte Menge an Stevia vorgeschrieben ist. 4 mg des Stoffes dürfen pro Kilogramm Körpergewicht am Tag verzehrt werden. Diese Vorgaben erlauben es nicht, ein Produkt industriell herzustellen, welches vollständig mit Stevia gesüßt wird. Daher sind Produkte, die mit Stevia angeboten werden, noch zusätzlich mit Zucker versehen. Eine gänzlich kalorienfreie Variante gibt es also noch nicht.

Eine Möglichkeit dies zu umgehen ist, sich die Leckereien selbst herzustellen. Aus reinem Stevia Pulver oder auch dem Fluid zum tröpfeln lassen sich ungezuckerte Produkte wunderbar nach eigenen Vorlieben süßen. Zum Beispiel kann man aus einem Naturjoghurt, frischen Früchten und einer winzigen Menge an Stevia ganz leicht selbst ein süßes Dessert kreieren. Auch für Backwaren gibt es bereits einige Rezeptbücher, die die Anwendung von Stevia beim Kuchenbacken wesentlich erleichtern.

Foto: Thomas Max Müller / pixelio.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>